LINK Mobility unterzeichnet Term Sheet zur Übernahme von SeeMe in Ungarn

Die LINK Mobility Group ASA („LINK“), der führende und einer der am schnellsten wachsenden Anbieter von Cloud-basierten Mobile Messaging und Mobile Solutions Services, hat eine Absichtserklärung zur Übernahme des ungarischen Mobile Messaging Unternehmens Dream Interactive Ltd. („SeeMe“) unterzeichnet .

SeeMe (ein Service der Dream Interactive Kft.) wurde 2004 gegründet und hat seinen Sitz in Budapest, Ungarn. SeeMe hat eine starke Position auf dem ungarischen Markt mit direkten Verbindungen zu allen Mobilfunkbetreibern und ist mit seinen Web- und API-basierten Messaging-Diensten als Marktführer im SMB-Markt anerkannt.

„Ich freue mich, mitteilen zu können, dass wir mit der Akquisition von SeeMe den ersten Schritt in den ungarischen Markt getan haben. Ungarn ist ein spannender Markt für LINK und stellt für LINK eine große Chance dar, sein Wachstum in den mitteleuropäischen Märkten fortzusetzen. LINK wird sein Angebot auf den ungarischen Markt mit einer breiten Palette an hochmodernen mobilen Messaging- und Lösungsdiensten erweitern“, so Arild E. Hustad, CEO der LINK Mobility Group.

„Wir freuen uns, mit LINK Mobility zusammenzuarbeiten, da der Messaging-Markt reift und sich konsolidiert, aber auf der anderen Seite ein großes Potenzial für weiteres Wachstum hat. Im Zuge der Weiterentwicklung der Technologien wird das B2C-Messaging in den kommenden Jahren viele neue Lösungen für ein besseres Benutzererlebnis bieten, für die der konsolidierte Ansatz von LINK sehr sinnvoll ist.“ sagt Andras Pfaff, CEO von Dream Interactive Ltd.

Der vereinbarte Unternehmenswert der Transaktion beläuft sich auf 2 Mio. EUR, auf einer bargeldlosen und schuldenfreien Basis und unter der Annahme eines normalisierten Working Capital. Der Unternehmenswert basiert auf einem bereinigten EBITDA von EUR 0,327 multipliziert mit dem Faktor 6.

Der Kaufpreis im Rahmen der Transaktion wird vorbehaltlich üblicher Anpassungen voraussichtlich wie folgt beglichen:

  • 1/3 des Kaufpreises in bar bei Abschluss,
  • 1/3 des Kaufpreises als Seller’s Credit mit Rückzahlung spätestens 36 Monate nach Closing und einer jährlichen Tilgung von 4,75%, welche rückwirkend quartalsweise von LINK gezahlt wird sowie
  • 1/3 des Kaufpreises der LINK-Aktien, bewertet mit dem heutigen Aktienkurs an der Osloer Börse.

LINK beabsichtigt, alle Anteile an Dream Interactive Ltd. von den Verkäufern Andras Pfaff und Pal Simon zu erwerben, wobei der Erwerb von einem zufriedenstellenden Ergebnis einer von LINK durchzuführenden Due Diligence abhängig ist und LINK sowie der Verkäufer sich auf die Bedingungen eines endgültigen Aktienkaufvertrags für den Vollzug der Transaktion einigen, der unter anderem die üblichen Abschlussbedingungen enthält.

Der Erwerb steht zudem unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Verwaltungsrats von LINK.

Die Transaktion wird voraussichtlich am oder um den 30. Mai 2018 abgeschlossen.

 

Neuigkeiten

Abry Partners

Neue Eigentümer der LINK Mobility Group

In den vergangenen Jahren hat sich LINK Mobility zu Europas führendem und einem der am schnellsten wachsenden Unternehmen im Bereich Mobile Messaging und Mobile Solutions entwickelt. Unsere Marktposition und unsere operative Größe bilden eine ausgezeichnete Grundlage, um unsere Innovationstätigkeiten weiter auszubauen und sicherzustellen, dass Ihnen – unseren Kunden und Partnern – stets attraktive Dienstleistungen auf… Weiterlesen »

LINK Mobility logo

LINK Mobility: Einstieg in UK-Markt und Verstärkung in Frankreich

  Durch die Unterzeichnung zweier Term Sheets zur Übernahme weiterer europäischen Messaging-Unternehmen verstärkt LINK Mobility seine Position in Frankreich und erschließt den britischen Markt. LINK Mobility Group ASA („LINK“), Europas führender und einer der am schnellsten wachsenden Anbieter von Cloud-basierten Mobile Messaging- und Mobile Solutions-Services, hat Term Sheets zur Übernahme von zwei europäischen Messaging-Unternehmen mit… Weiterlesen »

Loop AI logo

LINK Mobility & Loop AI Labs: Kooperation zu nächster Generation von KI-Diensten

LINK Mobility hat eine Vereinbarung mit den in San Francisco ansässigen Loop AI Labs getroffen, um fortschrittliche Funktionen für künstliche Intelligenz in seine Plattform zu integrieren. Dadurch wird LINK Mobility zum intelligentesten Anbieter von mobilen Diensten und Lösungen in Europa.